Süßes, sonst gibt's Saures!

364 Tage im Jahr schätzen wir es nicht sonderlich, wenn wir bedroht oder angebettelt werden. Wenn an Halloween kleine Hexen und Trolle an der Türe klingeln und "Süßes, sonst gibt's Saures"! schreien, nehmen es aber die meisten von uns mit erstaunlich viel Wohlwollen auf und verschenken großzügig Süßigkeiten.

Ursprünglich kommt der Brauch aus Irland - der unruhige Geist des Tagedieb und Tunichtgut Jack O'Lantern wandert Ende Oktober mit seiner Rübenlaterne zwischen den Welten umher. Ein Umweg über Amerika hat den Halloween-Brauch verändert und den Kürbis zum herbstlichen Deko-Element Nummer 1 gemacht.
Halloween gilt als typisch amerikanischer Brauch, doch er ist kel­ti­schen Ur­sprungs. Mit Rü­benlaternen und Verklei­dungen wurden Geister vertrieben.

Nervenzerrüttend! Spiele jetzt "Die Schafherde"

Direkt aus unserer Spiele-Schmiede präsentieren wir mit Freude und angemessenem Stolz: Das kostenlose Dorfpranger-Spiel für euer Android-Smartphone oder Tablet.

Die Fragen zum Thema

"Süßes, sonst gibt's Saures!" - am 31. Oktober wird an den Haustüren gebettelt und gedroht. Wie haltet ihr es mit Halloween?

An Halloween kann man Jack O'Lanterns rabenschwarze Seele zwischen den Welten wandern sehen. Der Taugenichts war im Himmel unwillkommen. Doch warum fand er auch in der Hölle keinen Platz?

Sofern nicht anders gekennzeichnet liegt das Urheberrecht an Texten und Bildern bei Claudia Lampert. Verwendung nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Ausdrücklich erlaubt ist das Teilen der Beiträge über den Facebook-Teilen-Button sowie die Verwendung der dabei au­tomatisch generierten Links einschließlich Text-Snippets und Vorschaubild.


Einen Kommentar schreiben (Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.)