Lesen & Schreiben

Lieblingsbücher und Lieblingsautoren. Tipps für die Verlagssuche und zum Übernachten in der Buchhandlung. Lesungen hinterm schwarzen Vorhang und Schreiben gegen die Angst - das und mehr gibt's hier.
Kirche und Staat versuchten immer wieder, die Pressefrei­heit und das Recht auf freie Meinungs­äuße­rung zu beschneiden. Eine kurze Geschichte der Zensur.

Spezialeinsatzkommando, Zwangsjacke, Geiselnahme: Wer Sebastian Fitzeks Lesungen besucht, muss auf alles gefasst sein. Nur nicht auf langweiliges Vorlesen.

Mit dem „Schwarzen Vorhang“ hat der Tübinger Lektor Michael Raffel eine deutsch­land­weit einzigartige Lesungsreihe ins Leben gerufen.

Fremdenlegion, Psychiatrie, Gefängnis: Friedrich Glauser, Namensge­ber des gleich­nami­gen Krimi­prei­ses, führte ein kurzes und tra­gi­sches Leben.

Was ist eine Recherche, wie ist sie entstanden und wann muss recherchiert werden?

Bei einer Buchveröffentlichung sollte nicht am Lektorat gespart werden. Das gilt auch für Publikationen im Eigenverlag oder bei Book on Demand.

Sie suchen einen Verlag für Ihr Manuskript? Einige Sätze sollten Sie zu einem po­ten­tiel­len Verlagslektor oder Literaturagenten besser nicht sagen.

Im Gespräch: Best­seller­autor Sebastian Fitzek über Alb­träume, die Frage nach der Inspi­ration und die Frage, die ihm leider noch keiner ge­stellt hat.

Zuschussverlage und dubiose Literaturagenten ziehen ent­täusch­ten Autoren das Geld aus der Tasche. Einige Tipps, um schwar­ze Schafe zu erkennen.

Ein Lektor macht mehr als ein Rechtschreibprogramm und kann erheblich zur Ver­bes­serung eines Manuskripts beitragen.

Mannigfaltige Gefahren, verschrobene Legastheniker-Käuze und ge­koch­te Ge­spens­ter machen Walter Moers „Schrecksenmeis­ter“ zu einem spannenden Lese­aben­teuer.

Lesungen und Rezensionen sind ein wichtiges Marketinginstru­ment für Jungautoren. Warten Sie nicht darauf, son­dern küm­mern Sie sich auch selbst darum.

Über den Tod wurden viele Geschichten geschrieben. Doch sel­ten eine, die so intim und berührend ist. Denn es ist der Tod selbst, der in der „Bücherdiebin“ erzählt.

Sich über Nacht in einer Buchhandlung einzuschließen, ist ein Traum vieler Lese­rat­ten. In der Buchhandlung Schwarz auf Weiß in Buxtehude geht er in Erfüllung.

Lesungen sind ein wichtiges Mittel, ein Buch bekannt zu machen. Wissenswertes über Le­sungs­ho­no­rare und den Ablauf einer Le­sung.

Bestsellerautor Sebastian Fitzek erzählt, auf welche Probleme er bei der Recherche zu seinem neuen Buch "Der Augensammler" stieß und wie er damit umging.

Nicht nur die Form, sondern auch die Art der Nachrichten­über­mitt­lung hat sich in den letzten Jahr­hunder­ten gewandelt.

Bei der Recherche komplexer Themen lohnt es sich, einen Recherche­plan zu er­stel­len, um die zentrale Frage­stellung nicht aus den Augen zu verlieren.

Wie sagt man glaubwürdig "Ich liebe dich"? Indem man es am besten gar nicht sagt. Und dann nach Jahren feststellt, dass es ganz einfach ist. Leseprobe und Rezension.

Mehr als dreißig Jahre hat „Die Brautprinzessin“ auf dem Buckel, doch die Ge­schich­te einer großen Liebe hat nichts von ihrem Witz und Charme verloren.


Sofern nicht anders gekennzeichnet liegt das Urheberrecht an Texten und Bildern bei Claudia Lampert. Verwendung nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Ausdrücklich erlaubt ist das Teilen der Beiträge über den Facebook-Teilen-Button sowie die Verwendung der dabei au­tomatisch generierten Links einschließlich Text-Snippets und Vorschaubild.


Einen Kommentar schreiben (Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.)